Schulbuchvertrieb – zuverlässig, seit 25 Jahren

Buchvertrieb Klinger. Wir bringen die Schulbücher.

 
 

DAS TEAM

Dominik Klinger

Inhaber

T: +43 | 732 | 382095-13

M: +43 | 676 | 5070 868

dk@buchvertrieb.at

Yvonne de Verrette
Buchhaltung & SB-online

T: +43 | 732 | 382095-15

F: +43 | 732 | 382095-4

bh@buchvertriebklinger.at

Alicja Svoboda

Innovation & Projekte

T: +43 | 732 | 382095-17

F: +43 | 732 | 382095-4

am@buchvertrieb.at

Nathaniel Obudai

Firmenkunden & Museen

T: +43 | 732 | 382095-11

F: +43 | 732 | 382095-4

office@buchvertriebklinger.at

Otto Hofko

Logistik

T: +43 | 732 | 382095-13

F: +43 | 732 | 382095-4

office@buchvertriebklinger.at

Mathias Eder

Projektmanager Schulbuch

T: +43 | 732 | 382095-15

F: +43 | 732 | 382095-4

me@buchvertriebklinger.at

Rainer Kronberger

Logistik & Schulbuch

T: +43 | 732 | 382095-17

F: +43 | 732 | 382095-4

rk@buchvertriebklinger.at

UNSER SERVICE

Schulbuch- und Bibliotheksservice

Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Betreuung & Abwicklung der Schulbuchaktion gemeinsam mit den Schulen.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung: bekommen Sie Ihre Schulbücher - entsprechend Ihren Bedürfnissen - pünktlich, in der für Sie optimalen Zusammenstellung geliefert. Wir unterstützen Sie bei den Schulbuchanforderungen und wickeln allfällige Reduktionen sowie Nachbestellungen schnell & unkompliziert ab. Darüberhinaus bieten wir Buchausstellungen zur Leseförderung an.

Bücher für Ihren Museumsshop

Ticketeinnahmen und Souvenirs ermöglichen die Erhaltung Österreichs kultureller Schätze. Fügen Sie eine neue Einnahmequelle hinzu - ohne personellen Mehraufwand. Wir sind Österreichs größter Buchlieferant speziell für Museen, Stifte, Klöster. Ausgestattet mit Know-How aus über 2 Jahrzehnten, bestücken wir unseren Bestellkatalog mit den geeignetsten Neuerscheinungen ALLER Verlage.

Wir kennen die Stimmungen und Bedürfnisse Ihrer Besucher - und dank unserer attraktiven Konditionen verdienen Sie pro Besucher spürbar mehr.

Versandbuchhandel

Universität, Industrie, Landesregierung und Bildungseinrichtungen haben etwas gemeinsam: sie vertrauen ihre Großbestellungen uns an.

Buchvertrieb Klinger ist bekannt dafür, zur vereinbarten Zeit direkt in die gewünschte Abteilung zu liefern. Dank unserer personellen Kontinuität gehen Sonderwünsche nie verloren - eine Sorge weniger in der Beschaffung.

Geschäftsbücher

Wir schreiben das Jahr 2020 und es gibt schon längst Apps, Abrechnungsprogramme und Kassalösungen für alle Geschäftsfälle. Speziell kleineren Betrieben bieten diese Lösungen aber keine Zeit- oder Kostenersparnis. Für diese Betriebe sind die Geschäftsbücher von Buchvertrieb Klinger eine echte Alternative.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Produkte:

 
 

ÜBER UNS

Es begann 1993, im Schlafzimmer. Denn in Joachim Klingers  Schlafgemach standen der erste Computer und Schreibtisch des damaligen "Buch- und Videovertrieb Klinger". Die Ressourcen klein - das Know-How des ehemaligen Landesverlag-Linz-Filialleiters aber damals schon herausragend.

 

Einige Jahre später war die Videokassette Geschichte - was uns erfreulicherweise einen etwas kürzeren Firmennamen ermöglichte.

 

25 Jahre später werden Ihre Bestellungen in 5 Computern auf 10 Schreibtischen zuverlässig bearbeitet. Und die Geschäftsräumlichkeiten

wuchsen auf 250 m² an.

INSIDERTIPP VON

Dominik

Klinger

Was macht eine abgehalfterte Schauspielerin, die chronisch pleite ist, kurz vor der Delogierung? Richtig: sie gründet eine Bank, kauft Immobilien und baut ein Zeitungsimperium auf. Das alles ist so tatsächlich passiert.

Aber der Reihe nach: die Geschichte spielt um 1870 in München. Adele Spitzeder findet auf der Bühne nicht mehr viel Anklang und schnorrt sich halt so durch. Ihr aufwändiger Lebensstil frisst die verfügbaren Gulden aber immer schneller auf.
Eines Tages wird sie von einer "einfachen" Frau angesprochen: Frau Spitzeder käme doch aus gutem Hause und habe Kontakte. Ob sie nicht eine Möglichkeit wisse, wie sie - die Zimmermanns-Frau - 100 Gulden gut anlegen könne? Adele reagiert blitzschnell und bietet der Frau höchstpersönlich 10 % Zinsen an. Die Dame ist begeistert und tratscht weiter, dass bei Adele Spitzeder auch die Arbeiterklasse gute Konditionen bekommt.

In wenigen Jahren entsteht so in München die "Dachauer Bank", täglich geflutet von Menschen, die Adele ihr Geld aufdrängen - obwohl Frau Spitzeder jedem persönlich mitteilt: "Ich kann euch keine Sicherheiten anbieten. Ich habe keine kaufmännische Ausbildung". Diese Ehrlichkeit ist es auch, welche die Strafverfolgung dieses wohl ersten Schneeballsystems erschwert: wie beschuldigt man jemanden des Betrugs, der ja eh allen sagt, dass es Betrug ist?

1872 bricht das System schließlich zusammen. Die neidischen Sparkassen verlieren immer mehr Kunden an Adele. Heimlich sammeln sie daher "Wechsel" von 60 Kunden und wollen alle gleichzeitig einlösen. Zuviel für die "Dachauer Bank": Adele Spitzeder schlittert in die Insolvenz.

Fazit: ein wunderbar kurzweiliger, historischer Wirtschaftskrimi. Basierend auf wahren Begebenheiten.
Lediglich seinen Exkurs über die Münchener Brauereiszene hätt' sich der Autor sparen können: hat mit dem Inhalt nix zu tun, sollte wohl nur sein Recherchetalent unter Beweise stellen.
Aber davon abgesehen, ist es ein Vergnügen "Adele Spitzeder - der größte Bankenbetrug aller Zeiten" zu lesen.

 

EINE AUSWAHL UNSERER KUNDEN

 

KONTAKT

Wir sind gerne persönlich für Sie da

Mo. – Do. 8:00 - 16:00
Fr. 8:00 - 12:00

Hier finden Sie uns

Hörzingerstraße 62
4020 Linz

Österreich

So erreichen Sie uns

T: +43 | 732 | 382095

F: +43 | 732 | 382095-4

office@buchvertriebklinger.at

 

© Buchvertrieb Klinger Linz. Mit Leidenschaft gebaut von DIE NETZVERSCHÖNERER